Rückenschullehrer (60 UE)



60 UE / FP  3 Kursmodule a 2 Tage -  jeweils SA und SO 09.00- 18.00 Uhr



 



in Anlehnung an die Richtlinien der Konföderation der Deutschen Rückenschulen (KddR)



Diese Ausbildung orientiert sich am „Leitfaden Prävention“ des GKV-Spitzenverbandes in Anlehnung an die Richtlinien der Gesetzlichen Krankenversicherung nach § 20 SGB V zur Umsetzung von gesundheitssportlichen Interventionsprogrammen.



Dabei beschreibt die moderne Rückenschule keinen therapeutischen Ansatz, vielmehr werden ganzheitlich orientierte Interventionsmaßnahmen in den Mittelpunkt gestellt. Demnach werden folgende Inhalte vermittelt:



 Kursinhalte :



Theorie:




  • Allgemeine Grundlagen,


  • Verbreitung und Ursachen von Rückenschmerzen,


  • Erklärungsmodelle und Theorien zur Entstehung von Rückenschmerzen,


  • Verhaltensweisen und –strategien zur Schmerzbewältigung und Vermeidung,


  • Therapiemöglichkeiten von Rückenschmerzen in verschiedenen Krankheitsphasen,


  • Methodische und didaktische Grundlagen der Rückenschule,


  • Aufbau von Handlung und Effektwissen unter Berücksichtigung des speziellen Problembereiches,


  • Planung, Organisation und Durchführung eines Rückenschulprogramms,


  • Vorstellung des evaluierten Programms „Rückentraining sanft & effektiv“,




  • Möglichkeiten zur Zusammenarbeit mit den Krankenkassen anhand der aktuellen gesetzlichen Grundlagen.



Praxis:




  • Praktische Erfahrung zur Kenntnisvermittlung,


  • Praktische Übungen zur Verbesserung der physischen Ressourcen von Kraft, Dehnfähigkeit und Koordination,


  • Körperwahrnehmung und Entspannung,


  • Kleine Spiele zur Verbesserung der Gruppendynamik,


  • Spiel- und Übungsformen der Rückenschule unter Einbeziehung verschiedener Kleingeräte,


  • Vorstellung und Erläuterung der praktischen Umsetzung im Rahmen einer exemplarischen Stunde



 Kursleitung: Christian Kunert, Diplom Sportwissenschaftler, Jörg Szepanski, Diplom Sportlehrer, Frau Wellensiek.



Adressaten:



 PT und alle im aktuellen Präventionskatalog genannten Berufsgruppen siehe unten



"Zur  Durchführung  von  Maßnahmen  für  Personen mit  speziellen  Risiken  im  Bereich  des  Muskel-Skelettsystems   kommen   ferner   Masseure   (mit Ausbildung  nach  den  erweiterten  Ausbildungsbedingungen  ab  1994)  und  Ergotherapeuten  jeweils mit einer Zusatzqualifikation für diesen Bereich bei einer anerkannten Institution sowie einer Einweisung  in  das  durchzuführende  Gesundheitssportprogramm in Betracht."



www.gkv-spitzenverband.de (Leitfaden -Prävention S.46)



  



Gebühr:        € 580.- (incl. „Buch Rücken-vital“, Christian Kunert, Skripte und Kaffeepausen)



 



 



 



 



 



 




Leitung: Christian Kunert und Team

Zeitraum: Termine auf Anfrage

Geb�hr: 580 � (Gesamter Kurs)


Kursnummer:

zurückanmelden

Weitere Informationen erhalten Sie �ber
med.fortbildung@akademie-bad-saeckingen.de
oder Tel.- 07761 - 57577